Sixt Plus E-Auto Abo Erfahrungen & Test

Sixt ist in Deutschland vor allem als großer Autovermieter bekannt. Das Unternehmen hat sein Angebot aber bereits vor geraumer Zeit durch ein Auto Abo namens Sixt Plus erweitert. Mit diesem können Kunden aus einer großen Fahrzeugflotte wählen und neben Verbrennern auch reine Elektrofahrzeuge abonnieren. Eine Mindestlaufzeit gibt es dabei nicht, zudem verspricht Sixt eine mögliche Pause des Abos von bis zu drei Monaten.

Sixt + E-Auto Abo

Vorteile

  • Alle Kosten bis auf Ladekosten mit der monatlichen Rate abgedeckt
  • Keine Mindestlaufzeit
  • Große Flotte von Fahrzeugen unterschiedlicher Marken verfügbar
  • Fahrzeuge maximal 12 Monate alt
  • Abo kann für bis zu 3 Monate pausiert werden

Nachteile

  • Keine anteilige Berechnung der Monate bei vorzeitiger Rückgabe
  • Startgebühr kann je nach Fahrzeug fällig werden

Fazit: Sixt Plus Erfahrungen

Sixt ist ein großer Name in der Fahrzeugvermietung und kann auch mit seinem Sixt Plus Auto Abo überzeugen. Elektro-Fans finden hier eine große Auswahl interessanter Modelle und können sich jederzeit auf ein junges und neuwertiges Fahrzeug verlassen. Das Abo gewährleistet zudem ein Maximum an Flexibilität, da keine Mindestlaufzeit und keine maximale Abo-Dauer vorgegeben werden. Allerdings: Bezahlt wird immer für einen 30-Tage-Zyklus. Auch dann, wenn das Fahrzeug vorher zurückgegeben wird. Nutzen können Autofahrer zusätzlich aber auch verschiedene Annehmlichkeiten wie die Pause des Abos oder den Kilometertresor.

Leistungen & Laufzeiten bei Sixt Plus

Das E-Auto Abo von Sixt Plus gewährleistet ein hohes Maß an Flexibilität. Gut erkennbar ist dies zum Beispiel bereits an der Tatsache, dass keine Mindestlaufzeit und keine maximale Abo-Dauer vorgegeben werden. Unabhängig von der Dauer wird das Fahrzeug aber nach zwölf Monaten kostenfrei durch getauscht. In der jeweiligen Monatsrate für das E-Auto sind alle zusätzlichen Kosten rund um das Fahrzeug enthalten. Darunter der Service und die Zulassung, TÜV und Wartung, Bereifung oder Steuern.

Auch eine Versicherung mit einer Selbstbeteiligung von 2.500 Euro ist inkludiert, kann aber auf Wunsch auch angepasst werden. Ebenso anpassbar sind die Kilometer. Diese liegen in jeden Abo als Basis bei 500 Freikilometern pro Monat. Für entsprechend höhere Monatsraten können weitere Kilometer inkludiert werden. Im Folgenden haben wir die einzelnen Leistungen noch einmal detailliert aufgeführt:

  • Monatliche Rate deckt alle Fahrzeugkosten außer dem Laden ab
  • Inklusivkilometer flexibel anpassbar (500 Kilometer immer inklusive)
  • Keine Mindestlaufzeit, beliebig lange Abo-Dauer (Fahrzeugtausch nach 12 Monaten)
  • Service & Zulassung
  • TÜV
  • Wartung
  • Versicherung (2.500 Euro Selbstbeteiligung, anpassbar)
  • Bereifung
  • Steuern

Sixt + für Gewerbekunden

Sixt + bietet die Fahrzeuge auch den Gewerbekunden zur Nutzung an. In diesem Fall stellt Sixt ganz eigene Konditionen bereit und ermöglicht auch bei der Bezahlung flexible Optionen wie etwa die Rechnung.

Besonderheiten von Sixt Plus

Das Sixt Plus E-Auto Abo ist mit einigen Annehmlichkeiten für die Kunden verbunden. Zum einen handelt es sich um ganz verschiedene Fahrzeuge variabler Marken. Darüber hinaus sind die Autofahrer hier an keine Mindestlaufzeit und keinen maximalen Abo-Zeitraum gebunden. Ein klarer Service-Pluspunkt ist die Tatsache, dass das eigene Fahrzeug immer nach spätestens zwölf Monaten ausgetauscht wird. Ein neues Modell ist also gewährleistet. Ohnehin handelt es sich bei allen Fahrzeugen von Sixt Plus um Autos mit einem Alter von maximal zwölf Monaten.

Rund um die Nutzung hat sich Sixt mit dem sogenannten „Kilometertresor“ eine weitere Besonderheit einfallen lassen. Nicht genutzte Kilometer aus den Vormonaten können hier gesichert werden. Überschreiten die Kunden die Kilometer für einen aktuellen Monat, können diese mit den Kilometern aus dem Tresor aufgefüllt werden. Mehrkosten lassen sich so vermeiden. Möglich ist es zudem, das Abo für bis zu drei Monate zu pausieren.

Sixt Plus: Kosten und Gebühren

Grundsätzlich sind in der monatlichen Rate bei Sixt + alle Kosten rund um das Fahrzeug mit Ausnahme des Ladens abgedeckt. Je nach Fahrzeugmodell kann eine Startgebühr hinzubekommen, die bei rund 190 Euro liegen kann. In vielen Fällen verzichtet Sixt auf diese Gebühr jedoch auch. Wichtig zu beachten ist, dass die Kosten für Mehrkilometer ebenfalls je nach Fahrzeug variieren. Eine Überschreitung der vereinbarten Kilometer kann am Ende also ein echter Kostenfaktor werden.

Für die Nutzung des Abos müssen Kunden zudem eine Kaution hinterlegen, die zusätzlich zur Startgebühr und der ersten Monatsrate eingezogen wird. Wie hoch diese Kaution ausfällt, richtet sich nach der jeweiligen Fahrzeugklasse.

Zahlungsmethoden

Sämtliche Zahlungen rund um das Sixt Plus E-Auto Abo werden über die Kreditkarte der Autofahrer abgewickelt. In Frage kommen hierfür alle Kredit- und Debitkarten von international anerkannten Unternehmen wie Visa, Mastercard oder American Express.

E-Auto bei Sixt Plus abonnieren: So geht’s

Ein E-Auto bei Sixt Plus zu abonnieren, ist in wenigen Schritten möglich. Welche das sind, haben wir hier aufgeführt:

  1. Kostenlos registrieren: Die Registrierung für Sixt Plus ist kostenlos möglich. Gleichzeitig ist die Registrierung Voraussetzung dafür, ein Fahrzeug nutzen zu können.
  2. Fahrzeug wählen: Die gewünschte Fahrzeugklasse können Autofahrer einfach im Angebot von Sixt auswählen.
  3. Abo-Details festlegen: Im weiteren Verlauf werden die Abo-Details bestimmt. Darunter zum Beispiel die Selbstbeteiligung oder die gewünschten Inklusivkilometer.
  4. Fahrzeug übernehmen: Ist die Bestellung online abgeschlossen, erhalten Kunden von Sixt eine Mail mit allen Informationen zur Übergabe. In einigen Städten ist neben der Abholung auch eine Lieferung an die Wunschadresse möglich.

Sixt + Erfahrungen aus anderen Quellen

Aus den Sixt + Erfahrungen anderer Nutzer ergibt sich ein sehr positives Stimmungsbild. Der Anbieter kann vor allem mit dem neuwertigen Zustand der Fahrzeuge punkten. Zudem freuen sich die Kunden in der Regel über das Maximum an Flexibilität, da kein Minimum oder Maximum für das Abo vorhanden sind. Ebenso können viele Kunden von angenehmen Erfahrungen mit den Extras wie der Ersatzwagengarantie oder dem Kilometer-Tresor berichten.

Kritik gibt es vor allem dahingehend, dass nicht immer das gewünschte Modell übergeben wird. Das liegt bei Sixt daran, dass nur Fahrzeugklassen reserviert werden. Kunden erhalten also immer ähnliche Fahrzeuge einer jeweiligen Klasse. Das kann in der Tat zu leichten Abweichungen führen.

Für wen lohnt sich Sixt Plus?

Sixt Plus lohnt sich für alle Autofahrer, die sich ausschließlich auf das Fahren und Laden konzentrieren möchten. Und natürlich für alle, die Wert auf große Flexibilität legen. Mit dem Auto Abo können Autofahrer jederzeit ein neues und aktuelles Modell fahren. Dank der Kilometerpakete kommen die Angebote sowohl für die Gelegenheitsfahrer als auch für die Vielfahrer in Frage.

FAQ:

Wie funktioniert die Rückgabe bei Sixt Plus?

Die Rückgabe bei Sixt Plus erfolgt an der gleichen Sixt Station, an der auch die Abholung erfolgte. Nach der Rückgabe des Fahrzeugs wird eine Kontrolle durchgeführt, wobei mögliche Schäden und Gebrauchsspuren im Übergabeprotokoll vermerkt werden.

Wie erfolgt die Schadensmeldung bei Sixt Plus?

Im Falle eines Schadens oder einer Panne sollten sich die Kunden telefonisch mit der Assistance Hotline von Sixt in Verbindung setzen. Im weiteren Verlauf wird dann eine Schadenmeldung eingereicht.

Bietet Sixt Plus auch eine Kurzzeitmiete an?

Bei Sixt Plus ist auch eine Kurzzeitmiete möglich, da keine Mindestlaufzeit für das Abo existiert. Allerdings werden auch bei kürzerer Nutzung mindestens Kosten für 30 Tage fällig. Die bessere Lösung ist in diesem Fall also vermutlich die klassische Fahrzeugmiete bei Sixt.

Wie schnell kann ich bei Sixt Plus mein E-Auto abonnieren?

Das Abonnieren des E-Autos bei Sixt Plus ist schnell und einfach online möglich. Der Großteil der Fahrzeuge ist sofort verfügbar, so dass die Übernahme innerhalb kürzester Zeit erfolgen kann.

Kann ich mein E-Auto von Sixt Plus auch im Ausland nutzen?

Die Nutzung des E-Autos im Ausland ist bei Sixt Plus möglich. In diesem Fall wird jedoch eine zusätzliche Auslandsgebühr in Höhe von 9,99 Euro erhoben. Wichtig zu beachten ist zudem, dass die Auslandsaufenthalte zwischen den einzelnen Fahrzeugen variieren können.

Lässt sich die Selbstbeteiligung bei Sixt Plus reduzieren?

Standard ist bei Sixt Plus eine Selbstbeteiligung von 2.500 Euro. Diese ist in allen Abos inklusive. Kunden können die Selbstbeteiligung auf Wunsch aber auch reduzieren, was dann jedoch zu einer erhöhten Monatsrate führt.

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen